Mittwoch, 14. Oktober 2015

Bewertung Spinnenkuss von Jennifer Estep

Details

Titel: Spinnenkuss
Autor: Jennifer Estep
Verlag: Piper
Erscheinungsjahr: 2014/2015
ISBN: 978 - 3 - 492 - 26940 - 7
Seiten: 448 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover ist sehr dunkel und eigentlich eher unscheinbar. Es gibt schon Hinweise auf den Inhalt aber irgendwie doch nicht. Ich habe das Buch nicht wegen dem Cover angefragt, aber im Rückblick finde ich das Cover passt sehr gut. Auch das düstere und das Zeichen passen gut und mir gefällt der Farbkontrast.

Die Story

Gin Blanco ist Auftragsmörderin und nur unter dem Namen "Die Spinne" bekannte. Es sollte ein Auftrag wie jeder andere werden, aber er stürzt ihr Leben ins Chaos. Um dieses Chaos zu lösen, muss sie sich mit ungewöhnlichen Partnern verbünden. Das Buch beinhaltet Magie, Fantasy, Action und sogar etwas Erotik oder Liebe, wie man es nennen will.
Die ganze Atmosphäre die geschaffen wird ist sehr düster und Gin muss wie jeder andere schauen wie sie das Geld zum Überleben verdient. Es ist wahnsinnig spannend von der ersten Seite an. Man ist direkt in der Geschichte und wird einfach in die Geschichte geworfen. Auch die Spannungen und Anziehungskräfte zwischen den Charakteren sind gut gesetzt. Das Buch ließ sich sehr gut lesen, nicht zuletzt wegen dem schönen und flüssigen Schreibstil. Ja man muss sagen, ich habe dieses Buch verschlungen und die Kombination von Auftragsmörderin und Magie passt einfach wie die Faust aufs Auge. Die Gesellschaft wie sie in dem Buch dargestellt ist, lädt zum spekulieren und intrigieren ein und bietet noch sehr viel Spielraum. Und natürlich hat das Buch einen Cliffhanger. Und ich habe natürlich nicht das zweite Buch direkt zur Hand. Wie immer eben. Nein das Ende bringt wieder neue Elemente ins Spiel und man möchte wirklich wissen wie es weitergeht.

Die Charaktere

Die Charaktere sind wieder sehr gut durchdacht. Sie sind auch älter als die Charaktere in Black Blade, was mir vielleicht auch mehr zugesagt hat. Es ist rein aus der Sicht von Gin geschrieben und Gin ist eine geduldige und sehr genaue Beobachterin. Beruflich ist sie Auftragsmörderin, wodurch sie immer in Alarmbereitschaft ist. Und auch die Story lässt den Leser immer nur kurz Luft holen und entspannen. Jeder Charakter hat so seinen Fähigkeitsbereich und ich mag sie wirklich alle. Bei Gin finde ich interessant, dass man bei ihr auch andere Seiten sieht. Sie ist nicht unbedingt herzlos oder gefühllos, sondern sie hat auch schwache Momente, die auch durchaus schonmal irgendwie Fehl am Platz wirken.
Alle anderen Charaktere sind glaubhaft dargestellt und man kann ihre Entscheidungen nachempfinden. Sie sind auch konsistent in ihren Ansichten und bleiben sich treu, mehr oder weniger.  Man merkt auch wie Gin sich auch wandelt. Dieses ganze Chaos lässt sie zuerst einmal darüber nachdenken, wie sie es lösen kann, aber auch wie es danach weitergehen soll. Und das Ende lässt auf eine weitere spannende Entwicklung ihres Charakters hoffen. Was die Entwicklung der anderen Charaktere betrifft, so kann man aus Gins Beschreibungen schon einiges herausziehen, aber da man persönlich nichts von ihnen erfährt, ist eine genaue Entwicklung nicht nachzuvollziehen.

Gesamtbilanz

Das Buch hat mich von der ersten Seite an mitgerissen und da hat einfach alles gestimmt. Ich mochte die Mischung der verschiedenen Richtungen und Elemente. Ich war begeistert von den Charakteren und deren Entwicklung und Beziehungen  untereinander. Und das ist das erste Buch, wo ich wirklich denke, dass es eines meiner Jahreshighlights wird. Ich denke ich muss nicht sagen, das ich dem Buch natürlich fünf Sterne gegeben habe. Aber es hat für mich noch so einen Pluspunkt verdient, weil ich wirklich begeistert bin. Die Reihe würde ich am liebsten direkt in einem Rutsch durchlesen, geht leider nicht, aber ich denke, trotz der ich glaube 6 Bände, bekomme ich die dieses Jahr, sofern alle bereits erschienen sind, durch.
Wie immer an dieser Stelle, einen Dank an den Piper-Verlag, die mir auf Anfrage diese Buch zur Verfügung gestellt haben.

Bewertung: 5 Sterne +

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüner Seite: Aufgabe 7
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge:
Autumn-Read-Challenge: Aufgabe 2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen