Sonntag, 25. Oktober 2015

Bewertung Frostkuss von Jennifer Estep

Details

Titel: Frostkuss
Autor: Jennifer Estep
Verlag: ivi Verlag
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 978 - 3 - 492 - 70249 - 2
Seiten: 383 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Besonderheit hier ist, dass es nun seit der Neuauflage als Taschenbuch zwei Cover gibt. Ich habe es noch mit dem weißen Cover gelesen. Ich mag den Fokus auf den Augen, die die gleiche Farbe wie der Titel haben. Ich muss aber sagen, dass mir das Cover der Neuauflage besser gefällt. Irgendwie hat das schwarze Cover was.  Das schwarze Cover finde ich atmosphärischer und auch die Tatsache, dass die Buchrücken schöner aussehen und die ganze Reihe dann ein Bild ergibt, finde ich sieht im Bücherregal sehr schön aus. Der Buchrücken bei mit dem weißen Cover ist eben dagegen sehr langweilig.

Die Story

Die 17-jährige Gwen Frost besucht die Mythos Academy. Die Mythos Academy ist ein Internat für die Nachfahren der Helden der Antike, die die Welt vor einer dunklen Bedrohung schützen sollen. Neben Gwen gehen auch Walküren, Spartaner und Wikinger auf dieses Internat. Gwen aber hat eine besondere Gabe, die sie zur Außenseiterin macht. Mit einer einzigen Berührung kann sie alles über einer Gegenstand oder einer Person erfahren. In manchen Situationen wird ihre Gabe aber dann auch zum Fluch. Als das beliebteste Mädchen der Schule ermordet wird, will sie diesen Mord aufklären und ihr kommen überraschende Verbündete zur Hilfe. Gwen versteht so langsam auch in welcher Gefahr sie sich alle befinden.
Die Story hat eine etwas längere Anlaufzeit. Aber wenn man in der Geschichte drin ist, dann kommt mehr Tempo in die Sache, obwohl es zwischendrin immer wieder etwas gezogene Phasen gibt. Es gab Wendungen, aber die haben mich nicht unbedingt überrascht. Wieder wurde Magie bzw. die Mythen gut in die heutige Welt eingebunden. Und diese Mythen haben die Geschichte für mich wirklich zu etwas besonderem gemacht. Die Story hat mich nicht so umgehauen wie ihre anderen Reihen, aber ich glaube, das wird noch in den nächsten Bänden interessanter.

Die Charaktere

Die Charaktere sind sympathisch irgendwie. Sagen wir einfach, in der Schule sind alle Stereotypen von Schülern vertreten, von der beliebten Bienenkönigin bis zu Außenseiterin. Und in dieser Rolle sehen alle anderen und Gwen sich selbst. Ihre Gabe formt am Anfang ihre Charakter sehr und erklärt ihre Isoliertheit und Zurückgezogenheit. Dazu kommt das sie noch nicht lange auf die Mythos Academy geht und sich nicht so wirklich eingefunden hat. Aber im Laufe der Geschichte öffnet sie sich und macht eine sehr interessante Entwicklung durch. Die anderen Charaktere, auf den ersten Blick eher oberflächlich, haben doch tiefe und wie im richtigen Leben, auch jeder Charakter sein eigenes Geheimnis, seine Eigenart. Auch die Dynamiken zwischen den Charakteren stoßen Entwicklungen und Ereignisse an, die die Geschichte aufblühen lassen.

Gesamtbilanz

Frostkuss ist ein interessanter und schöner Beginn der Reihe. Ich mag auch die Beigaben (Stundenplan und Aufsatz von Gwen) nach dem Ende des ersten Bandes, zumindest ist es in der Ausgabe so, die ich gelesen habe. Die Geschichte ist toll. Wie die Mythen eingebunden sind, finde ich auch gelungen, bin aber gespannt, wie das in den nächsten Bänden weitergeht. Da es mich noch nicht so packen konnte, bekommt das Buch von mir nur vier Sterne. Also noch Luft nach oben. Aber für jeden der Mythen und Götter und Magie mag und natürlich Urban-Fantasy-Fan ist, ist das Buch auf jeden Fall was. Ich kann dafür wieder nur eine Leseempfehlung aussprechen.

Bewertung: 4 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 26
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge:



Kommentare:

  1. Ich hab das Buch noch auf meinem sub liegen mit dem schwarzen Cover...Sollte es glaub bald lesen.. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich nur empfehlen und es soll wirklich der Auftakt zu einer großartigen Reihe sein, muss mal schauen wann ich den zweiten Band lesen kann!

      Löschen
  2. Ich hab das Buch noch auf meinem sub liegen mit dem schwarzen Cover...Sollte es glaub bald lesen.. :-)

    AntwortenLöschen