Montag, 17. August 2015

Bewertung Ich fühle dich von Irene Cao


Diese Bewertung kann Spoiler enthalten! Wer sich den ersten Band noch nicht angeschaut hat, sollte es vor dem Lesen dieser Bewertung tun!

Details

Titel: Ich fühle dich
Autor: Irene Cao
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978 - 3 - 442 -48079 - 1
Seiten: 286 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Die Covergestaltung ist dem ersten Band sehr ähnlich. Die Farben sind wieder sehr stimmig und der bronzefarbene Schriftzug gefällt mir wieder sehr gut. Das Cover wirkt stimmungsvoll und schafft durch die Aussicht auf die Stadt schon eine Atmosphäre.
Aber ich muss sagen, dass Cover des ersten Bandes gefällt mir etwas besser im Vergleich zu diesem.

Die Story

Elena versucht ihr Leben wieder in geregelte Bahnen, nachdem Leonardo sie in Venedig verlassen hat. Sie kehrt zu ihrem Freund Filippo zurück und nimmt eine Stellung als Restauratorin in Rom an. Doch als Filippo sie an ihrem Geburtstag in ein teures Restaurant ausführt, tritt Leonardo wieder in ihr Leben. Leonardo ist nämlich der Besitzer des Restaurants. Die Affäre der beiden beginnt von neuem, aber ein dunkles Geheimnis bedroht diese Beziehung von neuem.
Das Buch wirkt etwas ernster als der erste Band. Die Beziehung der beiden wirkt mehr und obwohl es ein zweiter Teil ist, wirkt er nicht wie deplatziert oder das man damit einfach nur die Story in die  Länge ziehen möchte. Er ist sogar notwendig für die Beziehung der beiden. Das Ende verrate ich natürlich nicht, dafür müsst ihr das Buch schon selbst lesen. Ich kann nur sagen, dass einem beim Lesen nie langweilig wird und ich denke es ist für jeden was dabei. Weiteres will ich zur Story nicht sagen, da es sich hier um einen zweiten Band handelt.

Die Charaktere

Beide Charaktere haben eine Entwicklung hinter sich, da auch zwischen den Büchern einige Zeit vergangen ist. Über Elena hat der Leser immer schon mehr erfahren, in diesem Band erfahren wir etwas über den geheimnisvollen Leonardo. Allgemein wirkt Leonardo in diesem Band nicht mehr so unerreichbar wie im ersten Band. Aber auch Elena wirkt sicherer in dem was sie will und trifft auch hier wichtige Entscheidungen, die sie verletzbar machen.

Gesamtbilanz

Das Buch hat volle 5 Sterne von mir bekommen, weil es einfach eine passende wunderbare Fortsetzung der Geschichte um Elena und Leonardo. Wie beim ersten Band gibt es auch erotische Elemente, sonst wäre es ja kein erotische Roman, und diese Elemente sind wieder sehr schön in die Geschichte eingeflochten. Das Buch zieht sich nicht, und der Spannungsbogen ist sehr gut gesetzt. Das dritte und letzte Buch der Reihe muss jetzt auch noch gelesen werden. Wer eine interessante Mischung in einem Buch sucht und sich für Italien interessiert, für den ist das Buch auf jeden Fall etwas. Wie auch schon im ersten Band, ist der Schreibstil sehr angenehm und vermittelt mit seinen Bildhaften Beschreibungen eine atmosphärische und erotische Stimmung in einem stimmigen Setting. Man kann sich in dem Buch verlieren und ich finde man sieht eine Steigerung zum ersten Band, da man direkt in der Story ist, was natürlich auch an dem Fakt liegt, dass es sich um einen zweiten Band handelt. E ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung für alle, die das Genre mögen.
Danke an den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 27
Reihen-Abbau- Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen