Mittwoch, 26. August 2015

Bewertung After Love von Anna Todd

Diese Bewertung kann Spoiler enthalten. Hierbei handelt es sich um den dritten Band einen Reihe. Wer den ersten und zweiten nicht gelesen hat, sollte sich diese Bewertung nicht durchlesen. Bewertungen und Buch sind verlinkt.

Details

Titel: After Love
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 - 3 - 453 - 49118 - 2
Seiten: 938 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover ist so ähnlich gestaltet wie das der ersten beiden Bändern. Mir gefällt diese Schlichtheit sehr gut, vor allem mag ich die knalligen Farben, in denen auf dem Cover ein Wort geschrieben ist und auf dem Buchrücken verwendet wurde. Sie sind einfach ein Eyecatcher. Das orange ist sehr knallig und hellt das ansonsten schwarze Cover schön auf. Die Farben passen sehr gut zusammen.
Wie beiden ersten beiden Bänden ist das Buch stabil gebunden und lässt sich gut lesen, ohne das Leserillen entstehen. Bei einem so dicken Buch ist das nicht mal so verständlich.

Die Story

Wer noch bis hierher gelesen und den Hinweis oben, das diese Rezension Spoiler enthält nicht beachtet hat, sollte, wenn er die ersten beiden Bücher nicht gelesen, nicht weiterlesen. Denn diese Rezension wird unweigerlich Spoiler enthalten.

Die Geschichte von Tessa und Hardin geht weiter. Tessa hat gerade die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen. Dazu kommt das jemand den sie lang verloren glaubte in ihr Leben zurückgekommen ist und so Geheimnisse ans Licht kommen. Der Streit mit Hardin über beider Zukunft wird unvermeidlich und bringt alles ins Wanken. Hardin kann Tessa immer noch nicht vertrauen und kann seine Eifersucht, seinen Zorn und seine Wut noch immer nicht kontrollieren.
Aber Tessa hat Gefühle ihn, sie sind stärker, nachdem sich alles für sie ändert. Aber ist Liebe wirklich genug?
Während des Buches gibt es Entwicklungen in der Story, die sehr unerwartet kommen. Tessa und Hardin streiten sich immer noch, aber es wirkt anders als in den ersten beiden Bänden. Hardin versucht sich unter Kontrolle zu bekommen und schafft es teilweise. Tessa versucht unabhängiger zu werden, aber schafft es nicht so ganz. Die beiden ziehen sich eben an wie Magnete. Man merkt, dass sich die Probleme nicht mehr so stark um Tessa und Hardin gemeinsam sammeln, sondern dass jeder auch seine eigenen Probleme hat.
Und Anna Todd ist eine Meisterin für Storywendungen und Cliffhangern. Ich muss sagen, ich habe den Cliffhanger kommen sehen, aber er hat mich trotzdem sehr getroffen. Ich bin so gespannt auf den letzten Teil und wünschte ich könnte ihn sofort lesen, aber leider muss ich noch etwas warten. Es muss noch soviel aufgelöst werden und es ist soviel passiert. An alle die das Buch zu Hause haben und es anfangen wollen, besorgt euch den nächsten am besten bevor ihr dieses Buch beendet. Auf Glühenden Kohlen zu sitzen macht keinen Spaß.

Die Charaktere

Was soll man noch zu Tessa und Hardin sagen. Sie haben ihre Probleme, aber zum ersten Mal sehe ich, das beide etwas ändern wollen. Und zum ersten Mal tun sie was gegen ihre Probleme. Hardin versucht sogar Tessa einiges abzunehmen, was eine gute Intention hat, die Umsetzung es ihr zu verschweigen, aber noch nicht optimal ist. In Hardin wüten immer noch die Eifersucht und seine Einstellung zu sich selbst. Dabei ist er eine kluger und talentierte Student, und Tessa versichert ihm immer wieder, dass es nur ihn für sie gibt. Er versucht Tessa Raum zu geben, aber beide kommen damit ehrlicherweise nicht zurecht.
Tessa muss sich mit vielen eigenen Problemen auseinandersetzen. Ist ihre Zukunft nun wirklich so wie sie sich das vorgestellt hatte? Dann kommen auch noch Probleme dazu, die sich während der Story entwickeln. Viele der Probleme der beiden sind nicht aufgeklärt worden. Ich habe aber das Gefühl, dass Hardin und Tessa etwas verstanden haben. Zusätzlich kommt dazu, dass beide aus verkorksten Familien kommen und das Umfeld versucht zu helfen, aber auch dort passieren Dinge, die die Situation für die beiden nicht einfacher machen. Es werden nur wenig neue Charaktere vorgestellt, und nur ein paar spielen eine größere Rolle.
Ich bin ja mal gespannt, ob das alles mit den beiden gut geht und wie es jetzt weitergeht. Entweder vom Regen in die Traufe oder vielleicht helfen die neuen Ereignisse den beiden. Vielleicht werde ich da ja auch überrascht.

Gesamtbilanz

Es ist eigentlich alles bereits gesagt. Ich hatte eine kurze Pause und musste erst noch einmal überlegen, wo der zweite Band geendet hat, aber da der dritte Band unmittelbar dort ansetzt, ist man schnell wieder in der Geschichte drin. Ich habe in einer der vorigen Bewertungen geschrieben, dass es Dinge gibt, die mich an dem Buch stören, ich fand diesen Band runder. Irgendwie hat sich etwas in der Dynamik von Tessa und Hardin verändert, was mir viel besser gefällt. Es wirkt so als könnte wirklich alles gut werden. Diese über 900 Seiten sind wieder vorbeigeflogen und ich habe wieder mitgelitten und mich mitgefreut. Der Schreibstil hatte einen großen Anteil daran. Persönliche finde ich auch das die Bücher während der Reihe besser geworden sind. Vielleicht liegt das an der Entwicklung der Charaktere, aber ich finde mir hat dieses Buch von der Reihe bisher am besten gefallen.
Es war einfach wieder ein tolles Buch und auf der einen Seite bin ich gespannt, wie es nun zu Ende geht, aber auch ein bisschen traurig. Ich bereue es mir nicht direkt den nächsten Band mitgenommen zu haben. Ich mag keine Cliffhanger.
Wie man sich vielleicht schon die Bewertung denken kann, fünft Sterne. Es konnte mich begeistern, überraschen und mich emotional mitnehmen. Ich hätte nie gedacht, dass mir diese Reihe so gut gefallen würde. Vielleicht war es Schicksal das ich mir den ersten Band eher zufällig gekauft habe ;)
Absolute Leseempfehlung.

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: lila Seite: Aufgabe 3
Reihen-Abbau-Challenge: 5 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 4
Wälzerchallenge: 3 + 2 + 18 = 23 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen