Mittwoch, 13. Mai 2015

Bewertung Zerstöre mich von Tahereh H. Mafi

!!! VORSICHT SPOILER !!!

Details

Titel: Zerstöre mich
Autor: Tahereh H. Mafi
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 9783641119102
Seiten: 78 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Statt Juliette ist nun eine Mann auf dem Cover. Aber es ist gleichen Stil gehalten. Aber anders als bei den Cover der Hauptbücher, wirkt dieses hier doch eher dunkel und drückend. Aber es passt zur Kurzgeschichte und vor allem zum Charakter aus dessen Sicht diese geschrieben ist. Es ist auch ganz klar zu erkennen, dass es irgendwie in die Reihe von Tahereh Mafi dazugehört.

Die Story

Bei "Zerstöre mich" handelt es sich um eine Kurzgeschichte, die zwischen dem erstem und dem zweiten Band angesiedelt ist. Es bietet sich auch an, dieses direkt nach dem ersten Band zu lesen. Sie ist aus der Sicht von Warner geschrieben, von dem wir im ersten Band nur etwas durch Juliette erfahren haben. Es werden die Geschehnisse nach Juliettes Ausbruch geschildert, nachdem sie Warner angeschossen hat.
Hat sich im ersten Band schon angedeutet, dass Warner irgendwie eine gefühlsmäßig Beziehung zu Juliette aufbauen möchte, so wird es hier glasklar. Es deutet sich auch schon so an, dass er wahrscheinlich nicht so schnell aufgeben wird, Juliette zu finden.

Die Charaktere

Man erfährt natürlich viel von Warner, weil es eben aus seiner Sicht geschrieben ist. Es ist ein hochinteressanter Charakter und dank dieser Geschichte erhalten wir Einblicke in seine Gedanken, Gefühle und sein Leben. Man sieht wie er überhaupt so geworden ist und man erfährt auch einiges aus dessen Kindheit. Ich persönliche sehe ihn jetzt doch etwas anders als ich ihn nach dem ersten Buch gesehen habe. Und ich könnte mir vorstellen, das es da noch ein paar Wendungen geben wird.

Gesamtbilanz

Meiner Meinung nach eröffnet so eine Geschichte die Möglichkeit über den Tellerrand von Juliettes Ich-Perspektive hinauszusehen. Es gibt dem Leser die Möglichkeit auch eine Beziehung zu einem Charakter der "Gegenseite" aufzubauen. Es überbrückt so ein bisschen die Zeitspanne vom ersten zum zweiten Teil und lässt vielleicht einiges klarer erscheinen was in dem zweiten Band dann passiert. Dazu kommt das ich viel Spaß beim Lesen hatte und ich schon gespannt bin, wie es nun weitergeht und auf die nächste Kurzgeschichte bin ich natürlich auch gespannt.
Volle 5 Sterne!

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Schocki-Books-Challenge: Aufgabe 10
Lielan's Dystopien Challenge: 5.Buch
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen