Sonntag, 28. Dezember 2014

Bewertung Die Stadt der träumenden Bücher - Walter Moers

Details

Titel: Die Stadt der träumenden Bücher
Autor: Walter Moers
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsjahr: 1. Auflage als Taschenbuch 2006
ISBN: 9783492246880
Seitenzahl: 476
Genre: Fantasy

Klappentext

Bücher können alles-
sogar töten!

Der junger Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript,
dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim,
der Stadt der träumenden Bücher... 
Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher
nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn
treiben und sogar töten können.

Meine Meinung 

Der Klappentext gibt schon einen kleinen Einblick, aber man wird hier wirklich in ein Reich der Bücher entführt. Es ist wirklich eine Liebeserklärung an das Lesen und an die Literatur. Träumende, gefährliche, lebende und haarsträubende Bücher versüßen einem das Abenteuer. Das besondere an diesem Buch ist, das es hier nicht um Dichter geht, sondern wirklich um das Schreiben und um die Bücher an sich. Die Kunst steht definitiv im Vordergrund und jeder, der gerne liest, würde bestimmt gerne Buchhaim besuchen und nie wieder gehen ;) Ich würde dort wahrscheinlich nicht mehr weg wollen!
Die Sprache und Schreibstil sind manchmal etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr malerisch und phantasievoll. Es gibt auch tolle Illustrationen in dem Buch selbst, wie man es eben von Bücher von Walter Moers gewohnt ist. Schriftarten und Schriftgrößen ändern sich und das gepaart mit den Illustrationen machen das Buch selbst schon zu einem kleinen Kunstwerk. Man kann definitiv hier auch das Orm spüren!
Es ist einfach mal etwas anderes, eine andere Welt, die man gerne entdecken möchte. Zamonien will von uns Lesern entdeckt werden.

Ich kann dem Buch nur 5 Sterne geben, was anderes geht garnicht!
Und noch abschließen schließe ich meine Bewertung mit einem Zitat aus dem Buch ab:

"Die Neugier ist die mächtigste Kraft im Universum, weil sie die beiden größte 
Bremskräfte im Universum überwinden
kann: die Vernunft und die Angst."

Möge uns die Neugier nie ausgehen, neue Geschichten, Ländern und Kulturen zu entdecken und unerklärlichen Dingen auf den Grund zu gehen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen